Gemeinderat - Ein Dorfplatz für Hirschstetten

Hirschstetten hat eine einzigartige Begegnungszone, die Blumengärten. Das jedoch nur in der warmen Jahreszeit und somit nur für ein halbes Jahr. Das soll geändert werden.


Kontakt mit Mitmenschen und Kulturen prägt jede Gemeinschaft und ist wichtiger als alle eitlen, vorgeschobenen Scheinentlastungen. Hirschstetten hat mit dem Vorplatz der Blumengärten den idealen Platz dafür. Die derzeitige Nutzung als Parkplatz ist eine pure Verschwendung dieser Ressource.  

Wir fordern daher die Einleitung eines Planungsprozesses unter Einbindung in- und ausländischer Architekturbüros zur Erstellung eines Masterplans für die Schaffung eines neuen Dorfplatzes. Dieser soll als temporärer Marktplatz, bzw. Veranstaltungsplatz mit mindestens einem weiteren, fixen Tageslokal gestaltet werden. Der Straßenraum soll durch die Gestaltung fließend in den Dorfplatz übergehen und durch einen allfälligen Umbau der Kreuzung Quadenstraße/Emichgasse zur Beruhigung dieses Bereichs beitragen. Das neue Ortszentrum würde die Umgebung weiter nachhaltig aufwerten und den Bürgerinnen und Bürgern von Hirschstetten einen Platz geben, der zur Identitätsstiftung enorm beitragen würde. Da die Blumengärten 6 Monate im Jahr + 4 Wochen vor Weihnachten allen Wienerinnen und Wienern als Ort der Begegnung dienen, könnte das mit dem Dorfplatz auf das ganze Jahr ausgedehnt werden und Hirschstetten in das Konzept von Wien als SMART CITY integrieren.

Eingebrachte Petition (PDF-Download)
Unterschriftenliste (PDF-Download)