Drucken

Bürgerinitiative Hirschstetten-retten

 

UVP Verhandlung

 

### UPDATE ###

Protokoll zur UVP Spange S1 Tag 1 (PDF-Download)

Brief von Marion Benda, 18 Jahre, Tag 1 (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Spange S1 Tag 5 Teil 1 (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Spange S1 Tag 5 Teil 2 (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Stadtstraße Tag 1 (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Stadtstraße Tag 2 (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Stadtstraße Tag 3 (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Stadtstraße Tag 4 - Lärm (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Stadtstraße Tag 5 - Forst & Baumschutz (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Stadtstraße Tag 5 - Tiere & ihre Lebensräume (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Stadtstraße Tag 5 - Tunnelsicherheit, Brandschutz (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Stadtstraße Tag 5 - Stadtbild und Sachgüter (PDF-Download)

Protokoll zur UVP Stadtstraße Tag 5 - Baurecht (PDF-Download)

### UPDATE ###

 

Es ist soweit! Dunkle Wolken über der Trasse der Stadtstraße! Vertreiben wir sie gemeinsam im Zuge der UVP-Verhandlungen. Die Verhandlungstermine für UVP „Stadtstraße“ und „Spange S1“ sind veröffentlicht worden.

Termine:
Stadtstraße: 30.11.2017 bis 06.12.2017
Messe Wien Exhibition & Congress Center (Saal Schubert), 1020 Wien, Messeplatz 1

Edikte Veröffentlichungen (PDF-Download)

Spange S1: 23.11.2017 bis 29.11.2017
Messe Wien Exhibition & Congress Center (Saal Stolz), 1020 Wien, Messeplatz 1

Edikte Veröffentlichungen (PDF-Download)

Was ist nun zu tun?

  • Termine für die UVP vormerken und teilnehmen
  • An unserer für Anfang November geplanten Infoveranstaltung teilnehmen (genauer Termin folgt).
  • Wer ist Rechtanwalt/Rechtsanwältin bzw. kennt welche, die uns zusätzlich unterstützen möchten?
  • Wir benötigen Geld für Gutachter etc.. Spenden bitte auf unser Spendenkonto bei der
    Erste Bank IBAN: AT472011122176346704
    Die Projektwerber haben bis jetzt Millionen Euro investiert. Unser Steuergeld. Wir müssen alles selbst bezahlen.

Dranbleiben und nicht aufgeben! Wir dürfen jenen, die Enkelkindergerechtigkeit propagieren und das Gegenteil verursachen, nicht das Feld überlassen. Jetzt gilt es!

 


Über uns

Hirschstetten-retten ist eine parteipolitisch unabhängige Initiative zur Erhaltung unseres Lebensraums.

Weltweit werden bereits Stadtautobahnen rückgebaut. In Wien will man den umgekehrten Weg beschreiten. Den wollen wir nicht mitgehen.

Um was geht es?

Quer durch den Grüngürtel von Hirschstetten und Aspern soll eine 50 Meter breite, vierspurige Transitschneise (in Teilbereichen mit je einer Begleitstraße, also sechsspurig) durch dicht besiedeltes Wohngebiet (Spargelfeldstraße, Quadenstraße, Emichgasse, entlang der S 80, Heidjöchl, im Bereich der Siedlung Pfalzgasse) sowie durch die Anlage der Blumengärten Hirschstetten gebaut werden.

Was ist die Problematik?

Die geplante Transitschneise (von der Verwaltung auch mit dem Kunstwort „Stadtstraße“ bezeichnet) betrifft tausende Bewohnerinnen und Bewohner der Donaustadt und ist somit der größte Einschnitt seit der Errichtung der A 23.

Die Trasse soll die S 1 und in weiterer Folge auch die S 8 mit der A 23 verbinden. Das heißt, dass der komplette Transitverkehr aus dem Osten (Bratislava, Ukraine etc.) durch Hirschstetten und Aspern auf die A23 geleitet werden soll. Jeder weiß, dass auf der Tangente nichts mehr geht und die Lenker ihre Fahrzeuge wieder vom Transitband ableiten werden und die Ortskerne und Gebiete die entlastet werden hätten, sollen noch mehr verstauen werden. Das wird aber von offizieller Seite verschwiegen.

Alternativ-Variante - Hirschstetten-retten:

UnsereVariante klein